easyfolio Quartalsbericht 3/2016: easyfolio profitiert vom positiven Marktumfeld

easyfolio Quartalsbericht 3/2016: easyfolio profitiert vom positiven Marktumfeld

Nach dem Brexit-Schock Ende Juni erholten sich die internationalen Kapitalmärkte im dritten Quartal zur Überraschung vieler Marktteilnehmer wieder schnell und verbuchten sogar deutliche Gewinne. Gefragt waren dabei risikobehaftete Anlagen wie Aktien aus den Schwellenländern und hochverzinsliche Anleihen. Der Großteil der Gewinne wurde im Monat Juli erzielt, während der Monat August sich als relativ schwankungsarm erwies und auch der September, der traditionell als risikoreicher Monat gilt, keine erhöhte Volatilität erkennen ließ. Alle vier Anlagestrategien von easyfolio konnten das dritte Quartal mit einem Gewinn abschließen.

Ein freundliches Marktumfeld im dritten Quartal

Das dritte Quartal 2016 erwies sich damit, allen Sorgen um die Brexit-Entscheidung zum Trotz, als positiv für die Kapitalmärkte. Ein wesentlicher Grund für dieses Marktumfeld war die positive Gewinnberichterstattung für das zweite Quartal, die diese deutlichen Kurssteigerungen erst ermöglichte. Insbesondere konjunktursensitive, zyklische Aktien profitierten hiervon. Die weiterhin expansive Geldpolitik der Notenbanken tat ihr Übriges, um diese Entwicklung zu stützen. Dennoch gab es im dritten Quartal auch belastende Faktoren, so wie die nach wie vor kritische Situation bei den europäischen Banken. Die Negativzinspolitik der Zentralbanken belastet die Finanzinstitute zunehmend und droht die Grenzen ihrer Wirksamkeit zu erreichen. Die Marktteilnehmer müssen sich daher allmählich auf ein mögliches Ende der expansiven Geldpolitik einstellen und in der Folge auf steigende Zinsen und auf reduzierte Interventionen am Aktien- und Rentenmarkt vorbereitet sein. Dies könnte in den kommenden Quartalen zu erneuten Schwankungen führen. Ein breit diversifiziertes Portfolio ist daher eine gute Voraussetzung, diesen unsicheren Zeiten zu begegnen.

Risikobehaftete Anlagen profitieren

Das freundliche Marktumfeld erwies sich vor allem für zyklische und konjunktursensitive Anlagen als positiv. Am kräftigsten konnten Aktien der Schwellenländer, aus Japan und aus dem asiatisch-pazifischen Raum, zulegen. Der UBS MSCI Emerging Markets ETF verbuchte ein Plus von +7,60 Prozent, der iShares Core MSCI Japan ETF sogar einen Gewinn von satten +7,79 Prozent und der UBS MSCI Pacific ex Japan ETF einen Gewinn von +6,93 Prozent in den zurückliegenden drei Monaten. Japanische Aktien profitierten dabei von einem weiteren Konjunkturprogramm der Bank of Japan, das zu einer Erhöhung der Aktienkäufe seitens der Zentralbank führte. Die Aktienmärkte in Europa, den USA und Kanada folgten dieser Entwicklung und die entsprechenden ETFs konnten hier zwischen +2,56 Prozent und +4,16 Prozent zulegen. Auch hochverzinsliche Anleihen in den USA und Europa profitierten vom freundlichen Marktumfeld. So legten die beiden ETFs vom Anbieter SPDR auf hochverzinsliche Anleihen um rund +3,00 Prozent zu.

easyfolio-460x060-VermoegensaufbauneuesLogo

 

Sichere Anlageformen, wie Unternehmensanleihen mit einem Investment Grade Rating und Staatsanleihen, waren in diesem Marktumfeld kaum gefragt. Die Renditen sind in diesem Bereich aufgrund der andauernden Käufe der Zentralbanken extrem niedrig und attraktive Emissionen am Markt sind aktuell kaum vorhanden. Der iShares Global Government Bond ETF wies im zurückliegenden Quartal sogar einen Verlust von -1,21 Prozent auf.

Anlagestrategien von easyfolio mit einer weiterhin positiven Entwicklung im dritten Quartal

Während im zweiten Quartal im Zuge des Brexit-Votums sichere Anlageformen gefragt waren, konnten risikobehaftete Anlagen im dritten Quartal profitieren. Dies zeigt wieder einmal eindrucksvoll, wie wichtig eine ausreichende Diversifikation im Portfoliokontext wirklich ist.

Insgesamt konnten alle vier Strategien das dritte Quartal mit einem Gewinn abschließen. Die Strategie easyfolio 70 erzielte dabei mit +3,85 Prozent den höchsten Gewinn, gefolgt von der easyfolio flex-Strategie mit einem Gewinn von +2,87 Prozent. Die Strategie easyfolio 50 liegt mit +2,86 Prozent nur knapp dahinter. Die Strategie easyfolio 30 erzielte immerhin einen Gewinn von +1,85 Prozent. Gemessen an den vergangenen 12 Monaten liegt die Volatilität für easyfolio 30 bei 5,26 Prozent, für easyfolio 50 bei 7,52 Prozent und für easyfolio 70 bei 10,02 Prozent und für easyfolio flex bei 9,93 Prozent.

Am Tag der Brexit-Entscheidung wurde die Gewichtung in Aktien in der easyfolio flex-Strategie von einem Untergewicht auf neutral angehoben. Die neutrale Gewichtung hatte bis Anfang September Bestand. Aufgrund des hohen Bewertungsniveaus der Aktienmärkte wurde die Gewichtung in Aktien zu Beginn des Septembers wieder auf ein Untergewicht zurückgeführt und beibehalten.

Die breite Streuung der easyfolio Strategien hat sich auch im dritten Quartal bewährt. easyfolio-Anleger waren mit ihren Portfolios bestens auf den schnellen Umschwung nach dem Brexit-Votum Ende Juni vorbereitet und die easyfolio flex-Strategie nutzte das niedrige Bewertungsniveau, um die Aktienquote aufzustocken. Entgegen der Meinung vieler Marktteilnehmer erholten sich die weltweiten Kapitalmärkte im dritten Quartal zügig vom Brexit-Schock, was sich auch in einer positiven Wertentwicklung in den easyfolio Portfolios niederschlug.

Hinweis: Alle Angaben zur Wertentwicklung sind in Euro gerechnet, inklusive etwaigen Dividendenzahlungen (Total Return), und beziehen sich auf das vergangene Quartal. Alle Angaben zur Volatilität beziehen sich auf die vergangenen 12 Monate. Quelle: Morningstar

 

LennartSegler_235x256

Lennart Segler ist Portfolio Manager bei Hauck & Aufhäuser Privatbankiers und für die Steuerung der easyfolio-Strategien verantwortlich. Als ausgewiesener Experte für Investmentfonds kommentiert er in seinen Beiträgen die Entwicklung der easyfolios und beleuchtet interessante Fragestellungen aus dem Portfolio Management.

 

easyfolio
easyfolio - der clevere Vermögensaufbau Hier Infopaket anfordern
easyfolio
Für jede Lebenslage das passende easyfolio Zur Übersicht

Weitere interessante Artikel

  • easyfolio: Mehr als eine passive Anlagelösung easyfolio gilt als eine der erfolgreichsten passiven Anlagelösungen Deutschlands. Anleger bekommen mit nur einem Produkt ein umfassendes Investment-Konzept, das langfristiges Sparen unabhängig von kurzfristigen Marktbewegungen zulässt. So können sich Anleger auf das Wesentliche […]
  • Mit Sicherheit ein gutes Gefühl Wer langfristig sparen und fürs Alter vorsorgen will, der braucht auch verlässliche Lösungen. Windige Zertifikate eignen sich eher für Zockereien denn als solides Konzept. Bei vielen aktiv verwalteten Fonds fressen die Gebühren die Rendite auf und geschlossene Fondsprodukte bürden […]